www.eisu-line.ch - the think tank

| Start | News | Kontakt | Login |
 0848 500 700
  • 1
Stop Spam

Und täglich grüsst die Spam-Post

Täglich überschwemmen Milliarden von unerwünschten Emails die Postfächer im Internet und es scheint, dass es keinen Weg gibt, dies zu verhindern. Tatsächlich kann viel getan werden, indem Sie NICHTS tun oder unternehmen.

Lesen Sie in diesem Blogartikel über den richtigen Umgang mit Junk-E-Mail, was es ist und wie Sie sich davor schützen.

Was sind Spam-E-Mails oder Junk-E-Mails?

Spam oder Junk-E-Mails sind E-Mail-Nachrichten, welche unerwünscht und unaufgefordert im E-Mail-Postfach landen. Meist sind es Werbenachrichten mit Angeboten, welche den Empfänger zum Kauf eines Produktes oder Dienstes bewegen wollen. In der Regel stecken hinter dieser E-Mail-Post unlautere Dienste oder Produkte wie:

  • Kreditangebote
  • Blaue Pillen (Potenzmittel) / Schlankheitsdiät
  • Versprochene Lotteriegewinne / Werden Sie Millionär
  • Verkauf von gehackten Kundendaten (Geschäftsdatenbanken)
  • Heiratsangebote / Erotik

Manche Spam-E-Mails gaukeln vor, von einem grossen Unternehmen zu stammen. Sie wollen den Empfänger bewegen einen Link anzuklicken, der auf eine Webseite führt, welche wie die Webseite einer bekannten Firma aussieht. Diese Webseite bittet darum, ein Formular mit persönlicher Daten auszufüllen und zu vervollständigen. Tut dies der Empfänger, bekommt der Spammer diese persönlichen Daten übermittelt, die er für eigene Interessen nutzen kann. Im schlimmsten Fall bekommt der Spammer sensible Bankdaten übermittelt und richtet grossen Schaden an.

Der Fachbegriff für den Trick mit der falschen Webseite ist Phishing
Firmen kennen das Phishing-Problem und verzichten darauf, per E-Mail nach Passwörtern, Kreditkartennummern oder anderen persönlichen Daten zu fragen.

Beispiel von PhishingBeispiel von PhishingVor dem KLICK prüfen

Bevor Sie in einer E-Mail auf einen Link klicken, lassen Sie den Mauszeiger auf dem Link ohne zu klicken ruhen. Im E-Mail-Programm können Sie der Info-Leiste entnehmen wohin der Link tatsächlich führt oder ein Infofenster gibt Ihnen diese Information. Unser Bild-Beispiel enthält ein Link: www.serioese-seite.com - geht man mit der Maus auf den Link ohne zu klicken, offenbart ein Infofenster jedoch, dass ein KLICK auf die Seite www.unserioese-seite.com/wir-haben-sie-reingelegt führen würde.

Gängige Browser, E-Mail- und Anti-Virus-Programme, bringen von Haus aus einen gewissen Schutz gegen Spam und Phishing mit. Die meisten Programme können trainiert werden, sie lernen sozusagen Spam von erwünschter E-Mail-Post zu unterscheiden. Trotzdem kommen immer wieder Spam-Nachrichten durch, so dass man sich auf die Programme allein nicht verlassen kann. Selbst wenn der Name eines Bekannten als Absender angezeigt wird, so ist das keine Garantie, dass diese Email auch von diesem Absender kommt. Wie auf einen Briefumschlag jeder beliebige Absender vermerkt werden kann, so kann auch eine E-Mail mit einem gefälschten Absender verschickt werden. Klarheit über den wahren Absender verschafft ein Blick in die Kopfzeilen der E-Mail.

Wie schützen Sie sich von Spam?

Am besten schützen Sie sich vor Spam tatsächlich, indem Sie NICHTS tun und die Nachricht einfach löschen. Öffnen Sie keine Anhänge, laden Sie die Bilder nicht herunter und klicken Sie keine Links an. Anhänge können Viren beinhalten, Trojaner oder andere schädliche Programme. Wenn Sie Bilder laden oder Links anklicken, bekommen die Spammer die Information, dass Ihre E-Mail-Adresse aktiv ist und werden möglicherweise diese Information weiterverkaufen und die Spam-Post in Ihrem Konto vermehrt sich dadurch.

Antworten Sie auf keinen Fall auf eine Spam-Nachricht. Die tägliche Flut an Junk-Post ist zwar ärgerlich und man möchte möglicherweise dem Absender seinen Unmut kundtun, doch würde dies dem Absender die Information liefern, dass Ihre E-Mail-Adresse lebt. Auch eine gut gemeinte Bitte an den Absender, er möge so freundlich sein und den Versand einstellen wäre kontraproduktiv und liefert dem Spammer die gewünschte Information, dass Ihr Konto aktiv ist. Es ist also wirklich wichtig und der beste Schutz, wenn Sie auf Spam NICHT reagieren und die Nachricht einfach löschen.

Eisu-Line schützt mit SpamAssassin

Hosting-Kunden von Eisu-Line geniessen den Spamfilter von SpamAssassin in ihren Postfächern. Sie können den Schutz für jede E-Mail-Adresse aktivieren und konfigurieren. Sie können bestimmen, ob Junk-E-Mails durch SpamAssassin markiert oder ob sie in einen Spam-Ordner verschoben werden sollen.

Je tiefer Sie den Wert für den Spamschutz einstellen, um so weniger unerwünschte Post wird in Ihrem Postfach landen. Behalten Sie jedoch den Spam-Ordner im Auge, denn es könnte sein, dass auch mal erwünschte Post dort drin landet. Per Standard ist der Wert 7 eingestellt. Sollten Sie das Gefühl haben, dass zuviel Spam durchkommt, so können Sie den Wert auf 6 senken und beobachten, ob es nun ruhiger geworden ist. Experimentieren Sie so lange, bis die richtige Balance gefunden ist, so dass weder zuviel erwünschte Post im Spam-Ordner landet, noch zuviel Spam im Posteingang.

Wenn Sie Hilfe benötigen, dann fragen Sie die Sprechblase unten rechts, Sie steht Ihnen gerne unterstützend zur Seite.

Weiterführende Links

Bitte finden Sie nachfolgend weiterführende Links zum Thema Spam und Spamschutz:


Kontakt

Eisu-Line.ch - TheWebThinkTank

c/o Eisu TV GmbH
Eichmattstrasse 97
CH-6333 Hünenberg See

 +41 848 500 700
 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Über Eisu-Line.ch

Die Eisu-Line ist eine Unternehmung der Eisu TV GmbH. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 2010, Urheber ist Hanspeter Eisu Gobeli. 

Wir haben uns auf Kommunikations-Lösungen wie Webdesign, Web-Hosting, Telekommunikation und komplexe Gesamtlösungen für Firmen spezialisiert.

Wir lieben die Kommunikation und die daraus resultierenden Verbindungen!